WPU SOZIAL statt EGAL

Drucken

Das als Wahlpflichtkurs wählbare Unterrichtsangebot "sozial statt egal", gibt Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, soziale Berufe kennen zu lernen und sich im Umgang mit Kindern oder Senioren zu erproben. So fördert die Carlo-Mierendorff-Schule das Zusammentreffen und ein Miteinander verschiedener Generationen.

In enger Vernetzung mit Nachbarinstitutionen der Schule innerhalb des Stadtteils wurden hierzu zunächst drei Einrichtungen ausgewählt. Die Schülerinnen und Schüler bekommen Gelegenheit, das Seniorenwohnheim Wiesenhüttenstift, die nahe gelegene Kindertagesstätte und die Grundschule (Liesel-Oestreicher-Schule) "von innen" zu erleben.

Nach theoretischer und praktischer Einführung sollen sie sich für eine soziale Einrichtung entscheiden, um dort einmal wöchentlich, jeweils zu zweit, kleine Aufgaben zu übernehmen. Dabei stehen als Voraussetzungen die Offenheit für neue Lernsituationen sowie die Verlässlichkeit für die übernommene Aufgabe und den Kurstermin im Vordergrund.

Neben dem Interesse für Mitmenschen aller Altersgruppen und der Hilfsbereitschaft für Nachbarn, verfolgt dieses besondere Unterrichtsangebot viele weitere Ziele:


Wir wünschen uns, dass viele Schülerinnen und Schüler die Freude am sozialen Engagement entdecken und auch neue berufliche Perspektiven entwickeln können.

"sozial statt egal" ist ein im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts bis zu vierstündiger Kurs ab Jahrgangsstufe 7.